01.07.2019

Wirtschaftlich arbeiten im Kanalbau

Aussteller zeigen auf der TiefbauLIVE die passende Technik

Karlsruhe, 1. Juli 2019. Auf der TiefbauLIVE wird vom 5. bis 7. September 2019 das gesamte Spektrum an Maschinen des Tiefbaus, insbesondere des Straßen- und Wegebaus sowie Kanalbaus gezeigt. Eine große Auswahl an Anbaugeräten, Zubehör und Dienstleistungen, wie Leasing, Wartung und Software, ergänzen das Produktangebot. Dem Schwerpunktthema Kanalbau wird außerdem eine Musterbaustelle gewidmet. Zu sehen sind dort Dumper von Bergmann und Hydrema, eine Rüttelplatte, Tandem- und Grabenwalze von Ammann in Aktion, ein Schaufelseparator sowie andere Spezialwerkzeuge von MTS für den Kanalbau. ALLU, Epiroc, Lehnhoff, Mecalac, Menzi Muck, Optimas, Zeppelin mit Caterpillar und RSP mit einem seiner Saugbagger nehmen ebenfalls teil. Anbei eine Vorschau auf einige weitere Produkte, die in der Messe Karlsruhe zum Kanalbau zu sehen sein werden. Parallel werden auf der RecyclingAKTIV neueste Anlagen aller Bereiche der Wiederaufbereitung werthaltiger Stoffe gezeigt.

Grabenfräsen für den Kanalbau

Grabenfräsen lassen sich besonders wirtschaftlich zur Rohr- und Kabelverlegung oder für Felsfräsarbeiten einsetzen. Auf der Musterbaustelle Kanalbau der TiefbauLIVE zeigt Epiroc die Erkat-Fräse ER 650 live im Einsatz. (Foto: Epiroc)
Grabenfräsen lassen sich besonders wirtschaftlich zur Rohr- und Kabelverlegung oder für Felsfräsarbeiten einsetzen. Auf der Musterbaustelle Kanalbau der TiefbauLIVE zeigt Epiroc die Erkat-Fräse ER 650 live im Einsatz. (Foto: Epiroc)

Auf der TiefbauLIVE wird Epiroc seine hydraulischen Anbaugeräte präsentieren. Grabenfräsen sind zur Rohr- und Kabelverlegung oder für Felsfräsarbeiten gefragt. Auf der Musterbaustelle Kanalbau zeigt Epiroc die Erkat-Fräse ER 650 live im Einsatz. Für die Querschneidkopffräsen ER/ERC 50 bis ER/ERC 3000 gibt es jetzt die neue Schneidrad-Option. Damit ist das Zuschneiden von Gräben mit einer Breite von 55 bis 250 mm und einer Tiefe von 150 mm bis 700 mm in einem Arbeitsgang möglich.

Modulare Verbaulösungen reduzieren Zeit und Kosten

Hydraulischen Gurtungen und Steifen gestatten im Grabenverbau eine flexible Anpassung an verschiedene Baugrubengeometrien und die verfügbaren Hebegeräte. (Foto: Groundforce)
Hydraulischen Gurtungen und Steifen gestatten im Grabenverbau eine flexible Anpassung an verschiedene Baugrubengeometrien und die verfügbaren Hebegeräte. (Foto: Groundforce)

Vp Groundforce, der Spezialist für die Vermietung von Verbau und hydraulischen Verbausystemen, präsentiert seine hydraulischen Gurtungen und Steifen für individuelle Verbaulösungen. Als modulares System erlauben sie einen bedarfsgerechten Transport sowie eine flexible Anpassung an verschiedene Baugrubengeometrien und die verfügbaren Hebegeräte. Durch eine hohe Materialersparnis sowie die Schnelligkeit des Ein- und Ausbaus ermöglichen die hydraulischen Gurtungs- und Steifensysteme, im Vergleich zu aufwendigen Konstruktionen mit konventionellem Stahlverbau, einen bemerkenswerten Zeit- und Kostenvorteil.

Intelligente Messtechnik – Laser made in Germany

Zur TiefbauLIVE bringt die Nedo GmbH & Co. KG aus Dornstetten im Schwarzwald ihr gesamtes Laserprogramm für den Tiefbau mit. Als Messeneuheit wird der Kanalbaulaser Nedo TUBUS2 den Fachbesuchern vorgestellt. Der extrem robuste Laser verfügt serienmäßig über eine grüne Laserdiode, die eine besonders gute Sichtbarkeit bei allen Kanalarbeiten garantiert. Dank des durchdachten Bedienkonzepts ist der neue TUBUS2 intuitiv zu handhaben. Zur Stromversorgung dient ein Li-Ion-Akku, der eine besonders lange Betriebsdauer ermöglicht. Eine Funkfernbedienung, ein Fußset zur Anpassung an unterschiedliche Rohrdurchmesser und eine höhenverstellbare Zieltafel gehören zum serienmäßigen Lieferumfang.

Schmutzwasserpumpen für die Bauentwässerung

Kraftvolle Tauchmotorpumpe: Die KTZ-Baureihe ist auf vielen Baustellen anzutreffen und wird auf der TiefbauLIVE in Karlsruhe zu sehen sein. (Foto: Tsurumi)
Kraftvolle Tauchmotorpumpe: Die KTZ-Baureihe ist auf vielen Baustellen anzutreffen und wird auf der TiefbauLIVE in Karlsruhe zu sehen sein. (Foto: Tsurumi)

Mit den neuen Modellen KTZ415 und KTZ615 erweitert Weltmarktführer Tsurumi seine Pumpenserie für schwierige Einsätze in der Bauentwässerung. Die 615 ist das neue Spitzenmodell der KTZ-Baureihe, die nunmehr 15 Modelle umfasst. Mit 15 Kilowatt Motorleistung schafft das Aggregat bis zu 2800 l/min mit Förderhöhen bis knapp 40 Meter. Die 415 hingegen pumpt mit gleichem Motor zwar „nur“ rund 2000 Liter, dafür aber bis auf maximal 55 Meter Höhe. Beide Tauchmotorpumpen kommen mit sandhaltigem Wasser, Grund- und Regenwasser klar. Gestein bis 12 Millimeter Korndurchmesser darf enthalten sein. Auf der Messe zeigt Tsurumi die Pumpen im nassen Live-Betrieb.

Saugbaggereinsatz als effektive Aushubmethode

Saugbagger sind eine alternative Lösung für den innerstädtischen Tiefbau bei erdverlegten Versorgungsleitungen. RSP zeigt seine Modelle bei der TiefbauLIVE in Karlsruhe. (Foto: RSP)
Saugbagger sind eine alternative Lösung für den innerstädtischen Tiefbau bei erdverlegten Versorgungsleitungen. RSP zeigt seine Modelle bei der TiefbauLIVE in Karlsruhe. (Foto: RSP)

Saugbagger sind eine alternative Lösung für den innerstädtischen Tiefbau bei erdverlegten Versorgungsleitungen. Das vorhandene Erdreich wird einfach abgesaugt. Der Saugbaggereinsatz ist bis zu 16 Mal effektiver als herkömmliche Aushubmethoden und ersetzt die zeit- und kostenintensive Handarbeit in verschiedenen Bereichen. Auf seiner Standfläche im Außenbereich stellt RSP zwei seiner Maschinen sowie ausgewählte Zubehörteile vor. Auf der Musterbaustelle Kanalbau wird der Saugbagger ESE 6 zu sehen sein. Alle RSP Modelle verfügen über eine moderne SPS-Steuerung. Diese ermöglicht zum einen die Bedienung der Maschine per Funkfernsteuerung zum anderen dient sie der schnellen Fehlerdiagnose. Die Service- und Wartungsintervalle werden auf dem Display der SPS-Steuerung angezeigt und abgefordert. Bei Neufahrzeugen ist es möglich, die Fahrzeugdaten per App auf ein Mobiltelefon zu übertragen. In Echtzeit können die aktuellen Maschinendaten wie Position, Betriebsstunden, Verbrauch, Serviceintervalle und Fehlermeldungen abgerufen werden.

Bodenaustausch: schnelle Amortisation durch Einsparung von Deponiekosten

Mit dem Terra-Star Schaufelseparator von Kronenberger lässt sich im Kanalbau durch Wiederverwendung von Böden Geld zu sparen. (Foto: Kronenberger oecotec)
Mit dem Terra-Star Schaufelseparator von Kronenberger lässt sich im Kanalbau durch Wiederverwendung von Böden Geld zu sparen. (Foto: Kronenberger oecotec)

Kronenberger oecotec bietet seinen Kunden die Möglichkeit, mit dem Terra-Star Schaufelseparator durch Wiederverwendung von Böden Geld zu sparen. Eine kontrollierte Bodenverbesserung mittels Kalk oder Kalkmischbinder ermöglicht es, die Aushubmassen im Kanalbau wiederzuverwenden. Transport- und Deponiegebühren entfallen, und es müssen keine Ersatzstoffe beschafft werden. Der Terra-Star kann sowohl am Bagger als auch am Radlader angebaut werden. Die Schaufelseparatoren sind für Trägergeräte von 1,8 bis 50 Tonnen lieferbar.

Pressekontakt

Portrait Verena Schneider
Presse
Verena Schneider
Pressereferentin
T: +49 (0) 721 3720 2300
F: +49 (0) 721 3720 99 2300
Diese Webseite verwendet Cookies, um dem Besucher eine bessere Surf-Qualität bieten zu können. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie auf unserer Datenschutz Seite
Ich stimme zu | Meldung schließen